Förderverein Thomas Wiser Haus e.V.

28.04.2017

Jahreshauptversammlung am 24.04.2017

Die neue Vorstandschaft des Fördervereins Thomas Wiser Haus

Obere Reihe: Corina Hild, Sabrina Kuttenberger, Dominik Hild, Karl Heinz Weiß, Michael Drindl; Untere Reihe: Christine Spindler, Annemarie Schäfer, Sieglinde Geipel, Ingrid Wimmer, Silvia Hild, Marianne Auburger, Franziska Kowalli, Marianne Kränzler

 

Am Montag (24.04.2017) fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des Fördervereins Thomas Wiser Haus statt.

Die 1. Vorsitzende durfte zahlreiche Mitglieder in Tom's Bühne begrüßen. Interessiert verfolgten diese das vergangene Jahr. Der Förderverein hatte im letzten Jahr beim Jahresempfang des Marktes und des Thomas Wiser Hauses teilgenommen. Die 1. und 2. Vorsitzende konnten bei einer interessanten Fortbildung viel zum Thema Ehrenamt beim Landratsamt Regensburg erfahren. Wie jedes Jahr hat der Förderverein auch im letzten Jahr alle Kinder der Regenstaufer Gruppen zum Pizzaessen eingeladen. Höhepunkt war wie in den Jahren zuvor der Regenstaufer Weihnachtsmarkt. Auch die Öffnungszeiten des Treffpunkts Lesen haben sich unter den Regenstaufern rumgesprochen. Sowohl die verkaufsoffenen Sonntage als auch der wöchentliche Termin am Dienstag kommen sehr gut bei der Bevölkerung an.

Ein großes Dankeschön hat die 1. Vorsitzende allen Vorstandsmitgliedern, allen Mitgliedern, dem Heimleiter Herrn Karl Heinz Weiß und dem 2.Bürgermeister Herrn Johann Dechant, der in Vertretung des Marktes Regenstauf da war, ausgesprochen.

Leider musste sich der Förderverein dieses Jahr auch von zwei langjährigen Vorstandsmitgliedern verabschieden. Herr Harald Portele wird seine Vorstandsarbeit komplett niederlegen. Wir danken ihm für seine Unterstützung und wünschen Ihm alles gute. Unsere Schriftführerin der ersten Stunde hat seit Montag den Stift zur Seite gelegt, glücklicherweise aber nur den Stift. Sie wird uns weiter tatkräftig zur Seite stehen und bleibt als Beisitzerin in der Vorstandschaft. Auch hier möchten wir nochmal ein besonderes Dankeschön aussprechen.

So hat sich in der Vorstandschaft dieses Jahr einiges getan. Sabrina Kuttenberger übernimmt die Aufgabe der Schriftführerin. Wir freuen uns, dass wir ein so junges und motiviertes Mitglied für diese Aufgabe begeistern konnten. Zu den Beisitzern sind Frau Corina Hild, Frau Marianne Auburger und Frau Marianne Kränzler hinzugekommen. Alle drei engagieren sich schon seit längerem regelmßig für den Verein und das Thomas Wiser Haus. Wir freuen uns, dass sie nun zur Vorstandschaft gehören. Bei den übrigen Personalien hat sich nichts verändert. Sieglinde Geipel und Silvia Hild sind weiterhin 1. und 2. Vorsitzende. Frau Franziska Kowalli hat auch in Zukunft das Amt der Schatzmeisterin inne. Herr Dominik Hild und Herr Karl Heinz Weiß sowie Frau Christine Spindler komplettieren die Vorstandschaft. Frau Annemarie Schäfer und Herr Michael Drindl bleiben dem Förderverein weiterhin als Kassenprüfer treu.

In der Vorschau aufs Jahr 2017 werden wir die Vortragsreihe von Rudolf Geipel weiterführen. Auf dem Bürgerfest in Regenstauf sind wir, wie in den letzten Jahren mit einem Stand vertreten. Erstmals werden wir einen Märchenerzähler für die Kinder einladen. Auch ein Kasperltheater ist für das nächste Jahr geplant. Der Treffpunkt Lesen hat weiterhin an den verkaufsoffenen Sonntagen und jeden Dienstag geöffnet.

Besonders interessant war in diesem Jahr der Bericht aus der Jugendwohngruppe von Kristina Kleemann. Frau Kleemann ist Erzieherin im Thomas Wiser Haus und berichtete uns vom Alltag mit den Jugendlichen. So konnten alle einen Einblick in das Leben der Jugendlichen im Thomas Wiser Haus gewinnen. Beeindruckend für alle war der straffe Plan, den die Jugendlichen bereits im Alter von 14 Jahren vollziehen müssen. Sie müssen selbstverständlich ihr eigenes Zimmer in Ordnung halten. Daneben sind sie aber auch wöchentlich für einen Bereich in der Wohnung zuständig, müssen einmal die Woche für 9 Personen einkaufen und kochen. Am Wochenende müssen Sie beim Großeinkauf helfen und eigenständig ihre Wäsche waschen. Anschließend an den Bericht von Frau Kleemann konnten wir die Gruppe noch besichtigen. Vielen Dank für die tolle Darstellung!

07.04.2017

Großzügige Spende durch die Firma Antolin

von links: Ingolf Koch, Sabrina Kuttenberger, Sieglinde Geipel, Manfred Götz

Am Mittwoch durften Sabrina Kuttenberger und Sieglinde Geipel zu einem erfreulichen Treffen ins Thomas Wiser Haus fahren. Der Autozulieferer Antolin hat den Erlös der Weihnachtstombola in Höhe von 1740 € dem Förderverein gespendet. Antolin beschäftigt momentan rund 300 Mitarbeiter in den Regenstaufer Produktionshallen. Durch die ortsbedingte Nähe zum Thomas Wiser Haus wolle man die Kinder gerne unterstützen und sei überzeugt davon, dass das Geld beim Förderverein gut angelegt sei.                           Der Förderverein bedankt sich herzlich bei dem Betriebsratsvorsitzenden Herrn Ingolf Koch und bei Herrn Manfred Götz von der Werksleitung, die die Spende stellvertretend für Antolin überreicht haben.

28.03.2017

Wie leben die Kinder im Thomas Wiser Haus?

 

Für viele Außenstehende ist es schwer sich eine Vorstellung davon zu machen, wie das Leben in einem Kinderheim aussieht. Viele haben noch die Bilder von früher oder aus Filmen vor sich, in denen Schlafsäle oder Essenssäle zu einem Kinderheim gehörten.

Heute stellt sich das Leben in einem Kinderheim allerdings ganz anders dar. Die Kinder wohnen in verschiedenen Gruppen. Eine Gruppe kann man sich wie eine Wohngemeinschaft vorstellen. In jeder Gruppe gibt es eine eigene Küche, ein Wohnzimmer zur Gemeinschaftsnutzung und ein Esszimmer. Die Kinder haben entweder ein Zimmer für sich alleine oder teilen es sich mit anderen Kindern. In jeder Wohngemeinschaft leben zwischen acht und zehn Kinder. Vier bis sechs Erzieher sind für die Kinder und Jugendlichen verantwortlich. Bei der Erziehung wird besonderer Wert auf die individuelle Entwicklung, die kognitive/schulische Förderung, Ausbau sozialer und emotionaler Kompetenzen, sowie den Erwerb von Alltagskompetenzen gelegt. Im Einzelnen bedeutet das, dass die Kinder und Jugendlichen einzelne Aufgaben in der Gruppe übernehmen müssen. Die Jugendlichen der Wohngruppe planen eigenverantwortlich das Abendessen. Das heißt sie gehen für zehn Personen einkaufen und kochen anschließend für diese. Jeden Tag ist ein anderer Jugendlicher an der Reihe. Das Essen findet sowohl mittags, als auch abends gemeinschaftlich in der Gruppe statt. Der große Essenssaal existiert hier nicht mehr. Dies sind nur einige Beispiele für die lebenspraktische Förderung im TWH. Auch kognitive und emotionale Förderung sowie Angebote für eine sinnvolle Freizeitgestaltung gehören ebenfalls dazu.

Im Thomas Wiser Haus werden die Kinder je nach ihren individuellen Problemstellungen und Bedürfnissen in die verschiedenen Gruppen zugewiesen. Jede Gruppe existiert für sich als Wohngemeinschaft, mit allem was dazu gehört. Frühstück, Mittagessen und Abendessen findet innerhalb der Gruppe statt. Auch Gemeinschaftsaktionen werden innerhalb der Gruppe durchgeführt. Vom Säugling bis hin zur jungen Schwangeren, vom Mädchen mit Essstörungen bis hin zu Gewalt- oder emotionalen Traumaerfahrungen reicht das Betreuungsspektrum in den Wohngruppen. Auch ambulante Dienste wie begleiteter Umgang, Sszialpädagogische Familienhilfe und Betreutes Wohnen werden angeboten. Die Arbeit der Fachkräfte wird durch Psychologen und Heilpädagogen ergänzt und unterstützt.

Weitere Informationen über das Thomas Wiser Haus finden Sie hier.

 
   

06.02.2017

Treffpunkt Lesen

Am 07.02.2017 hat der Treffpunkt Lesen wieder von 16:00 Uhr bis 18:30 Uhr geöffnet. Der Förderverein stellt Ihnen heute ein paar Bücher vor, die Sie im Treffpunkt Lesen kaufen können. Jedes Taschenbuch verkaufen wir für 50 Cent und jedes gebundene Buch für 1 Euro. Lassen Sie sich durch unsere Buchvorstellungen inspirieren und nehmen Sie sich mal wieder Zeit für ein richtig gutes Buch.

Dürrenmatt - Die Physiker

 

Viele werden bei dem Autor Dürrenmatt an Schulzeiten erinnert und an einen Zwang einen Klassiker lesen zu müssen. Aber glauben Sie uns, hinter dem Klassiker versteckt sich ein äußerst amüsant geschriebenes Buch. Dürrenmatt hat eine eigene Art Geschichten zu erzählen, die durch Humor und Witz geprägt sind. In "Die Physiker" geht es um den Kernphysiker Möbius, Entdecker einer furchtbaren und gefährlichen Formel. Er flüchtet ins Irrenhaus. Er spielt den Irrsinn, um das, was er entdeckte, als Produkt des Irrsinns zu diffamieren. Doch zwei Geheimagenten, ebenfalls als Wahnsinnige getarnt, sind ihm auf der Spur.

Cecelia Ahern - P.S. Ich liebe Dich

 

Der erste Roman von Cecelia Ahern ist bislang ihr größter Erfolg und ein wahrhaft schöner Roman zum Träumen und Abschalten.

Hollys Mann Gerry ist tot. Und Holly weiß nicht, wie sie alleine weiterleben soll. Doch dann entdeckt sie, dass Gerry ihr während seiner letzten Tage Briefe geschrieben hat. Mit Aufgaben für Holly. Sich endlich eine Nachttischlampe zu kaufen, beispielsweise. Oder öffentlich Karaoke zu singen. Aufgaben, die Holly ins Leben zurückführen. Holly trauert – und Holly feiert. Holly weint – und Holly lacht. Holly erlebt das schwerste Jahr ihres Lebens – und mit Gerrys Hilfe eines voller Erlebnisse, Überraschungen, ungeahnter Freundschaft und Liebe.

Für alle die den Roman P.S. Ich liebe Dich schon gelesen haben, im Treffpunkt Lesen finden sich weitere Bücher von Cecelia Ahern.

Dan Brown - Illuminati

 

Für alle Thriller-Fans wartet hier der Beginn einer sagenhaften Thriller-Reihe!

Ein Kernforscher wird in seinem Schweizer Labor ermordet aufgefunden. Auf seiner Brust finden sich merkwürdige Symbole eingraviert, Symbole, die nur der Harvardprofessor Robert Langdon zu entziffern vermag. Was er dabei entdeckt, erschreckt ihn zutiefst: Die Symbole gehören zu der legendären Geheimgesellschaft der Illuminati. Diese Gemeinschaft scheint wieder zum Leben erweckt zu sein, und sie verfolgt einen finsteren Plan, denn aus dem Labor des ermordeten Kernforschers wurde Antimaterie entwendet.

Nora Roberts -  Schatten über den Weiden

 

Nora Roberts hat einen unbeschreiblichen Schreibstil - sie fesselt ihren Leser förmlich ans Buch. Mit ihrer Vorliebe für Magie entführt Nora Roberts sie in eine eigene und aufregende Welt, die sie nicht verlassen möchten.

In Schatten über den Weiden führt ein Brief von ihrer tot geglaubten Mutter Kelsey nach Virginia. Jahrelang saß Naomi für einen ungeklärten Mord im Gefängnis. Auf dem Gestüt lernen sich die beiden Frauen langsam kennen, und Kelsey entdeckt ihre Leidenschaft für Pferde. Dabei kommt sie auch dem attraktiven Gabe Slater vom Nachbarhof näher. Doch das idyllische Landleben trügt. Als Kelsey versucht, das Geheimnis ihrer Mutter zu entschlüsseln, beginnen sich die Geschehnisse von damals auf mysteriöse Weise zu wiederholen.
Alle Nora Roberts Fans dürfen sich freuen - der Treffpunkt Lesen bietet eine große Auswahl an Büchern dieser Autorin.
 

Es stehen ca. 2000 Bücher zum Verkauf bereit. Kommen Sie vorbei und decken Sie sich mit neuen Büchern ein. Von Romanen, über Kinderbücher für alle Altersgruppen bis hin zu Sachbüchern bieten wir eine breite Palette an.

26.01.2017

                       Als ich noch in den Kinderschuhen steckte:                        Ein kurzweiliges Lesebuch

 

Ereignisse, Streiche, Zwischenfälle …

                                                  Erinnerungen aus Kindheit und Schulzeit!

 

Entstanden ist ein buntes Spektrum von Kinderalltag früher und heute in unterschiedlichen Regionen und sozialen Milieus, zu unterschiedlichen Zeiten. Die Liste der Autoren ist lang und interessant gemischt: Bundes- und Landespolitiker, wie Angela Merkel, Annette Schavan, Ursula von der Leyen, Horst Seehofer, Edmund Stoiber …, Schauspieler, Schriftsteller, Geistliche, Lehrer … Frauen und Männer, Alt und Jung. Eine vergnügliche Lektüre! Illustriert wurde das Buch durch David Oldenburg, der dem Buch durch seine Bilder den letzten Schliff verliehen hat.

Wer Jetzt Lust bekommen hat das Buch zu kaufen und zu lesen oder auch gerne zu verschenken, kann sich freuen. Wir haben zwar bereits einen Großteil der Auflage verkauft, aber ein kleiner, feiner Restbestand wartet noch darauf viele Leser zu begeistern. Das Buch kann im Thomas Wiser Haus gekauft werden oder unter Silvia.Hild(at)gmx.de bestellt werden. Der Preis liegt bei 15 € pro Exemplar.

 

Wer sich noch nicht ganz sicher ist, ob das Buch das Richtige ist kann im Inhaltsverzeichnis schon mal einen Blick auf die Autoren werfen und die ein oder andere Geschichte lesen.

 

Gehen Sie auf eine Reise in die Vergangenheit vieler Politiker und Schauspieler...

 

Was passiert mit den Spenden?

Die Vorstandschaft des Fördervereins des Thomas Wiser Hauses trifft sich in regelmäßigen Abständen zu Vorstandssitzungen.

Die Kinder des Thomas Wiser Hauses können uns Briefe mit ihren Wünschen schreiben, so wie es die Verfasserin des Briefes links getan hat.

Der Brief wird allen Mitgliedern des engeren Vor-standes vorgelegt, um anschließend darüber ab-zustimmen. Sobald entschieden wurde, dass wir das Kind unterstützen, leitet unsere Kassiererin Franziska Kowalli alles weitere in die Wege. In kürzester Zeit können wir so viele Wünsche erfüllen.

 

Neben Musikinstrumenten und Musikunterricht bezahlt der Förderverein oft Klassenfahrten, Nachhilfeunterricht oder die Mitgliedschaft im Vereinssport. Zu Geburtstagen, Kommunion, Firmung, Konfirmation oder Schulabschluss können die Erzieher auf uns zukommen. Wir können dann je nach aktuellem Spenden-stand einen Geldbetrag für ein Geschenk bei-steuern.

 

Durch Ihre Spenden können wir den Kindern ganz unbürokratisch Wünsche erfüllen und ihnen so ein Stück weit zu einer schönen Kindheit verhelfen.

 

Werden auch Sie Mitglied oder unterstützen Sie uns mit einem Geldbetrag, damit wir den Kindern noch viele Wünsche erfüllen können.

Impressionen vom Weihnachtsmarkt Regenstauf

Der Weihnachtsmarkt in Regenstauf war, wie in den Jahren zuvor wieder ein voller Erfolg. Wir möchten an dieser Stelle allen Spendern ein großes Dankeschön aussprechen und allen Besuchern des Weihnachtsmarktes, die bei uns Lose gekauft haben. Durch Ihre Unterstützung ist wieder ein großer Betrag für die Kinder des Thomas Wiser Hauses zusammengekommen. Hiervon werden wir wieder viele Wünsche erfüllen können.

 

Treffpunkt Lesen

Im „Treffpunkt Lesen“ findet jeder Bücherfreund das richtige Buch. 

 

Neben den verkaufsoffenen Sonntagen öffnen wir wöchentlich am Dienstagnachmittag in der Zeit von 16:00 bis 18:30 Uhr.  Wir verkaufen  Bücher für Groß und Klein, Bilderbücher, Bücher für die Leseanfänger, aktuelle und historische Romane, Sciencefiction, Reiseliteratur, Bastelbücher u.v.m.

Gebundene Bücher kosten 1 Euro, Taschenbücher 50 Cent. Alle Bücher wurden uns gespendet und sind sehr gut erhalten.

Nach der Sommerpause haben wir wieder viele neue Bücher erhalten und hoffen auf viele Bücherfreunde, damit wir wieder Platz für weitere Spenden haben.

 

Können Sie unsere Öffnungszeiten nicht wahrnehmen, vereinbaren Sie mit uns gerne auch einen anderen Termin, gerne mit weiteren Buchfreunden. Schreiben Sie uns über das Kontaktformular.

 

 

Während der Öffnungszeiten von Tom's Cafe können Sie aus unserem dortigen Bücherregal jederzeit auch Bücher erwerben.

Unser "Treffpunkt Lesen" ist wöchentlich jeweils am Dienstag-Nachmittag von 16:00 Uhr bis 18:30 Uhr geöffnet. In den Schulferien ist geschlossen.

Sabrina Kuttenberger beschreibt, weshalb sie Mitglied in unserem Verein geworden ist:

 

Warum ich beim Förderverein bin:

Für mich ist wichtig, dass wir den Kindern aus der Nähe helfen – unkompliziert und schnell. Wir können auf individuelle Wünsche eingehen und die Kinder bei Ihrer Entwicklung unterstützen. Durch den Förderverein ist eine Unterstützung der Begabung des Einzelnen möglich. Mir liegt es besonders am Herzen anderen Kindern die Möglichkeit zu geben Musikunterricht zu nehmen oder bei Freizeitangeboten teil zunehmen, so wie es für die meisten Kinder ganz selbstverständlich ist.

 

Eindrücke aus dem Praktikum in der Jugendwohngruppe:

  • Jugendliche werden auf das Erwachsenenleben vorbereitet
  • Klare Regeln, an die sich jeder halten muss
  • Jeder Jugendliche trägt Verantwortung für unterschiedliche Aufgabenbereiche, sowohl das Kochen, als auch das Putzen des gesamten Hauses, Waschen müssen organisiert werden
  • Erzieher müssen sich um ALLES kümmern was die Jugendlichen betrifft, dh. Austausch mit Lehrern, Ziele festlegen für jeden Einzelnen, Begleiten von Arztbesuchen, Mittagessen zubereiten, Großeinkauf 1mal die Woche.

 

Mein Fazit: Ich war erstaunt, wie viel Verantwortung die Jugendlichen in diesem Alter schon haben. Sie müssen ihr Leben sehr gut organisieren und sind ein Teil einer großen Wohngemeinscahft, in der jeder seinen Teil beitragen muss, damit diese funktioniert. Man ist wirklich sehr bemüht Platz für Individualität zu schaffen, was aber nicht leicht ist, bei der Menge an Jugendlichen und eingeschränkten finanziellen Möglichkeiten.

 

Wenn ich an mich denke, zwischen 15 und 18 Jahre, dann kann ich mich nicht erinnern, dass ich mich um den Einkauf, den Essensplan, das Kochen, das Waschen und Putzen kümmern musste. "Hut ab" von den Jugendlichen was diese in ihrem Alter schon alles können müssen.

Mitglied werden / weitere Stimmen

Über 100.000 Euro für die Gruppen im Thomas Wiser Haus erwirtschaftet!

Es muss nicht immer etwas Großes sein, über das Sandspielzeug und die Bälle haben sich die Kinder der Gruppe Urmel sehr gefreut.

Anlässlich der Jahreshauptersammlung haben wir einmal Bilanz gezogen: In den letzten11 Jahren 100.000 € erwirtschaftet, das ist eine wirklich stolze Bilanz. Der Verein, der sich 1999 gründete, hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit verschiedenen Aktionen, Spendenaufrufen und eigenen Projekten finanzielle Mittel zu erwirtschaften, um damit die Kinder und Jugendlichen im Thomas Wiser Haus zu unterstützen.

 

zum MZ-Bericht

Herzlichen Dank für den unvergesslichen Abend!! 

Inge Faes & Matthias                                                                                         "Perlen der letzten Jahre" Frisch gefasst für Regenstauf 

Am 3. Juli 2015 durften wir Inge Faes & Matthias Leitner mit ihrem Programm "Perlen der letzten Jahre" Frisch gefasst für Regenstauf begrüßen. 

 

Wir erlebten einen unvergesslichen Abend! Herzlichen Dank den beiden Künstlern und dem tollen Publikum - wir waren ausverkauft!!!!

 

Frau Karin Seehofer besuchte uns

 

 

 

 

 

 

Wir freuen uns, dass wir unser Ehrenmitglied, Frau Karin Seehofer, in unserem neuen Treffpunkt Lesen begrüßen durften.

 

 

Karin Seehofer ist Ehrenmitglied

 

Karin Seehofer ist Ehrenmitglied


Die Schirmherrin engagierte sich sehr stark für das Thomas-Wiser-Haus und die Gruppe „Urmel“ in Regenstauf. Diesen Einsatz würdigten jetzt die Mitglieder.

 

mehr...


Das Thomas Wiser Haus

ist eine fachlich anerkannte Einrichtung für Heilpädagogik und Therapie, ein Haus das für Kinder und Jugendliche in ambulanter, teilstationärer und stationärer Form Hilfen zur Erziehung anbietet.



Das Thomas Wiser Haus

Wir wollen:

  • den Kindern und Jugendlichen die gleichen Startchancen in ein selbstständiges und verantwortliches Leben, wie es gleichaltrige, die ihre Kindheit und Jugend in einer intakten Familie erleben können, zu ermöglichen.
  • den Kindern und Jugendlichen eine öffentliche, politische und fachkompetente Lobby schaffen
  • Maßnahmen zur weiteren inhaltlichen Profilierung des Thomas Wiser Hauses unterstützen und durch Öffentlichkeitsarbeit fördern
  • Maßnahmen zum Schutze gefährdeter Kinder und Jugendlicher unterstützen und fördern
  • schnell und unbürokratisch Hilfe leisten



Dazu brauchen wir:

  • Partner, Förderer und Sponsoren
  • Freunde als Mitglieder unseres gemeinnützigen Vereins



Als Mitwirkender und Mithelfer sind Sie uns genauso herzlich willkommen wie mit einer Spende.



Verein der Freunde und Förderer Thomas Wiser Haus e.V.

1. Vorsitzende Sieglinde Geipel
Albrecht Dürer Straße 11


93128 Regenstauf
Telefon: 0 94 02 / 78 20 73


 

*******************************************************************************************************************************

 

Spendenkonto

81 86 900

Sparkasse Regensburg

BLZ 750 500 00

 

IBAN 

DE43 7505 0000 0008 1869 00

 

BIC BYLADEM1RBG

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Foerderverein Thomas Wiser Haus e.V.